w&co wünscht frohe Weihnachten

Erscheinungsdatum: 22. Dezember 2021

Auch 2021 gab es häufig ein dominantes Thema – im Sommer weniger, jetzt im Winter wieder mehr. Viele von uns wünschen sich ein Stück Normalität zurück. Doch neben all den Einschränkungen im Alltag entstehen auch immer neue wegweisende Möglichkeiten des Miteinanders und der Zusammenarbeit.

Kreativität und Flexibilität sind häufig gefragt. Auch wenn es nicht immer einfach ist, der Weg kann ja bekanntlich auch das Ziel sein. In diesem Sinne wünschen wir Ihnen viele gewinnbringende Momente und Begegnungen für 2022 und jetzt besinnliche Festtage und eine ruhige und gesunde Zeit zwischen den Jahren.

w&co erstellt Softproof-Connector für censhare

Erscheinungsdatum: 15. Dezember 2021

w&co setzt auf Dalim Produkte im Bereich Workflow-Management und Softproofing. Wir nutzen die Lösungen dabei nicht nur für Kunden, sondern entwickelt auch Schnittstellen zu anderen Produkten.

Der generische und vollständig konfigurierbare censhare2Dalim Connector ist eine unserer Eigenentwicklungen. Er verbindet die Softprooflösung von Dalim mit dem ECMS von censhare und sorgt für eine vollständige Integration beider Systeme.

Die möglichen Anwendungsfälle sind dabei vielfältig:

  • Inhaltliche Prüfung verschiedener Produktionsstände
  • Farbverbindliche Prüfung von publikationsreifen Daten
  • Modellierung einfacher und komplexer Freigabeprozesse
  • Integration von censhare als Datenquelle in Dalim
  • Steuerung von censhare-Workflows aus Dalim oder von Dalim-Workflows aus censhare

Top-Trends im Marketing 2022

Erscheinungsdatum: 14. Dezember 2021

Kunden erwarten heutzutage, dass sie von Anbietern mit Angeboten angesprochen werden, die ihren Interessen und Bedürfnissen entsprechen. Dass Suchmaschinen mit stoischer Gelassenheit immer wieder Produktempfehlungen ausspielen, für die sich ein Konsument einmal interessiert hat, ist schon schlimm genug. Aber einem Anbieter selbst darf das nicht passieren, kennt er doch die Kaufhistorie seines Kunden. Oder nicht?

Erfolgreiches Marketing besteht heute nicht nur darin, Kampagnen zu konzipieren und diese in den relevanten Kommunikationskanälen zu veröffentlichen. Ebenso wichtig ist es, Informationen aus Datenquellen auszuwerten, die Informationen miteinander in Beziehung zu setzen und daraus passende Empfehlungen abzuleiten. Was dazu notwendig ist und wo die entscheidenden Stellschrauben liegen, lesen Sie im nachfolgenden Beitrag.

Auf der führenden virtuellen B2B Fachkonferenz rund um das Thema Online Marketing präsentierten wir zusammen mit unserem Kunden EVB BauPunkt wie es diesem gelang mit Hilfe von censhare die durchgängige Digitalisierung im Omnichannel Marketing erfolgreich zu realisieren.

Denn mit der Digitalisierung steigen die Anforderungen an Unternehmen, ihren Kunden auf Basis konsistenter Produktdaten über alle Kanäle hinweg eine

durchgängige Produkt- und Markenkommunikation zu gewährleisten.

Wir zeigen, wie man mit einer zentralen Marketingplattform alle relevanten Touchpoints im B2B-Handel effizient bedienen kann. Angefangen bei der Konsolidierung der Produktdaten, über den Aufbau von DAM-, PIM- und E-Commerce Komponenten bis hin zur Ausleitung in Print- und Onlinemedien.

Das Video zum Thema Best Practise Beispiel EVB BauPunkt finden Sie HIER.

Automatisierte Bild-Freisteller mit KI

Erscheinungsdatum: 16. Mai 2021

KI ist in aller Munde. Obwohl laut aktueller Umfragen ein Großteil der Bevölkerung den neuen Technologien noch vergleichsweise skeptisch gegenübersteht, halten diese dennoch Einzug in unseren Alltag. Mehr und mehr setzen sie sich auch im professionellen Umfeld durch. Nicht immer entstehen dabei neue Leistungen, häufig werden bestehende Herstellverfahren durch KI automatisiert oder optimiert.

w&co entwickelt auf Grundlage von KI-Engines und machine learning frameworks Anwendungen für die Medienproduktion. Mit den KI-Freistellern ist nun eine Anwendung verfügbar, die Alphamasken und Freisteller automatisiert erzeugt. Damit können alle Bilddaten aus einem Shooting automatisiert mit Freistellern versehen werden, was bisher nur mit hohen Kosten möglich war.

w&co schließt Partnerschaft mit Akeneo

Erscheinungsdatum: 12. Mai 2021

Akeneo bietet eines der führenden PIM Systeme wenn es um die Verwaltung von mehreren tausend Produktdaten mit komplexer Produktstruktur in einem zentralen System geht.

Als Partner von Akeneo überzeugt uns der konsequente OpenSource Ansatz und die Vielzahl verfügbarer Konnektoren für eine standardisierte Integration führender Lösungen im Bereich ERP, Shop, DAM und Printausleitung.

Best Practices Softproof: w&co im Interview mit Dalim

Erscheinungsdatum: 24. April 2021

Noch vor wenigen Jahren haben Unternehmen großen Wert auf eine räumliche Nähe zu ihren Dienstleistern gelegt. Einer der Gründe war häufig der Wunsch nach einer kurzfristigen persönlichen Vorlage von Korrekturabzügen. Nicht immer haben die teilweise mehrfach am Tag stattfindenden Korrekturbesprechungen die Effizienz in der Abwicklung auch tatsächlich gesteigert.

Bereits seit vielen Jahren nutzen wir Softproof sehr erfolgreich für eine ortsunabhängige Zusammenarbeit mit unseren geografisch verteilten Kunden und unseren Offshore-Produktionsstätten. Die Einsatzgebiete von Softproof gehen dabei mittlerweile weit über die klassische Printproduktion hinaus. Erfahren Sie mehr über Best Practices von Softproof im Experten-Interview mit unserem Partner Dalim.

w&co unterstützt Fogra-Forschungsprojekt

Erscheinungsdatum: 4. März 2021

Neben Leistungen zur Prüfung und Zertifizierung von Qualitätsstandards in der Druckindustrie arbeitet die Fogra auch an Zukunftsthemen im Bereich von Druck- und Medientechnologien.
Das Forschungsinstitut mit Sitz in München führt seine anwendungsorientierten Forschungsarbeiten in enger Zusammenarbeit mit den Unternehmen der Branche durch.

In einem neuen Projekt beschäftigt sich die Fogra mit der Entwicklung eines Machine Learning Frameworks zur dynamischen Entscheidung über Qualitätskriterien bei Bildern. Als Spezialist für die digitale Bildbearbeitung unterstützt w&co das Projekt als aktives Mitglied der Forschungsgruppe.

Partner-Beitrag: Print und die digitale Kommunikation

Erscheinungsdatum: 17. Februar 2021

Im Rahmen der fortschreitenden Digitalisierung wird in vielen Unternehmen der Marketingmix neu definiert. In diesem Veränderungsprozess werden bisher vernachlässigte digitale Kommunikationskanäle stärker gewichtet und erhalten eine höhere Aufmerksamkeit. Und das ist in vielen Fällen auch dringend erforderlich. Häufig werden dabei jedoch allzu leichtfertig klassische Ansprachekonzepte aufgegeben.

Bevor Unternehmen ihre Printkataloge einstellen empfiehlt sich deshalb eine genaue Prüfung über deren Stellenwert im individuellen Kommunikationsmix. Denn auch wenn sich deren Rolle ändert, sind sie auch zukünftig ein unverzichtbarer Bestandteil im Kommunikationsmix. Wer vorschnell handelt schließt auf der einen Seite eine Lücke – und gibt gleichzeitig auf der anderen Seite treue Bestandskunden auf.

Rinn stellt Betonstein für den Garten- und Landschaftsbau her und gehört zu den führenden Betonwarenherstellern im Premiumsegment. Das familiengeführte Unternehmen in der vierten und fünften Generation beschäftigt an seinen drei Standorten 545 Mitarbeiter.

Der Abstimmungs- und Korrekturaufwand in der Katalogproduktion sollte signifikant reduziert und revisionssichere Prozesse mit hoher Wiederholgenauigkeit eingeführt werden. Die Kombination aus hochwertiger Bildbearbeitung und technologischer Kompetenz in Digitalisierungsprojekten gaben den Ausschlag zur Zusammenarbeit mit w&co.