BILD-Zeitung

Bildfreisteller und Retuschen für BILD

Erfolgreicher Journalismus – dafür steht der Name Axel Springer. Die heutige Mission ist nicht weniger als der Anspruch, der erfolgreichste Digitalverlag weltweit zu werden.

Und das Unternehmen ist bereits in mehr als 40 Ländern tätig, mit Tochtergesellschaften, Beteiligungen und Lizenzen auf sechs Kontinenten.

Offshore Produktion für BILD

Die erste Ausgabe der BILD-Zeitung erschien 1952 und war direkt ein mediales Erfolgsrezept. Jahrzehntelang war sie die auflagenstärkste Zeitung Europas, heute ist sie dies weiterhin in Deutschland.

Für die bildreiche Berichterstattung sind Tag für Tag unzählige Bildfreisteller und Retuschen nötig. Mit w&co wurde dafür ein zuverlässiger und flexibler Partner – mit einer hohen Skalierbarkeit am Offshore-Standort Bulgarien – gefunden.

Beauftragung direkt aus dem Redaktionssystem der BILD-Zeitung

Zu bearbeitende Bilder fließen direkt aus den IT-Systemen der BILD zu w&co. Diese werden nach einem individuellen Service Level Agreement freigestellt, farblich angepasst und für den Zeitungsdruck entsprechend optimiert. w&co erbringt diese Leistung mit einem kundenindividuellen Produktionsteam an 6 Tagen die Woche in einem festgelegten Zeitfenster zuverlässig das ganze Jahr über.

Nach einer nur einwöchigen initialen Parallelproduktion wurde die Anbindung von w&co an die IT-Infrastruktur von Axel Springer realisiert und der Produktionsprozess einschließlich Qualitätsvorgaben definiert und etabliert. Die Retuscheangaben erschließen sich den Bildbearbeitern heute durch den Zugriff auf die vorlayouteten BILD-Zeitungsseiten im Redaktionssystem.

15 Minuten Rücklieferungszeit pro Bild

Durch das Outsourcing von aufwendigen manuellen Bildbearbeitungsleistungen konnte der Layoutprozess der BILD-Zeitung enorm beschleunigt werden. Weiterhin ist eine hohe Skalierbarkeit bei schwankenden Bildvolumina gegeben. Die Rücklieferungszeiten bleiben jedoch konstant. Ca. 15 Minuten nach Beauftragung steht das Bild bearbeitet zur Weiterverwendung zur Verfügung. Alles in allem können so die wirtschaftlichen Vorteile einer Offshore-Produktion optimal genutzt werden.

„Mit w&co haben wir einen zuverlässigen Partner gefunden, der uns zu jeder Zeit optimal in der Bildbearbeitung unterstützt. Das vereinfacht unseren Produktionsprozess schon sehr“, bestätigen Tobias Kuhn, Head of Herstellung News Media Print und Thomas Amthor, Leiter Imagepool.

Bilder © BILD

https://www.bild.de/

Zurück zum w&co Portolio hier!