statement-of-the-month_11-e1447140948790

Mehr Raum für Kreativität durch Effizienz in den Medien-Erstellungsprozessen

In der operativen Hektik des Alltags fehlt oft die Zeit zur Entwicklung kreativer Konzepte. Umso mehr, je vielfältiger die eigenen Vertriebswege sind. Dabei wäre er so wichtig, der kreative Freiraum. Er fördert die Entstehung von Konzepten, die den Markenauftritt stärken, das eigene Sortiment gegenüber dem Wettbewerb differenzieren und die Zielgruppe mit einer individuellen Ansprache focussieren.

Wer seine Medien-Erstellungsprozesse im Griff hat, kann sich voll und ganz auf die kreativen-konzeptionellen Themen konzentrieren. Dies gelingt, indem die Erstellung und Veredelung von Inhalten konsequent in einem zentralen Content-System stattfinden, während die eigentlichen Publikationsprozesse mit industrialisierten Workflows durchgängig standardisiert und automatisiert sind.

Das sorgt für die notwendige Geschwindigkeit bei der Erstellung von Marketing-Anstößen und eine hohe Wirtschaftlichkeit in der Umsetzung, um mit gleichbleibenden Marketing-Spendings mehr zu erreichen.