statement-of-the-month_11-e1447140948790

Fünf Leitlinien erfolgreicher digitaler Transformation

Mit der digitalen Transformation verschmelzen Online und Offline Marketing nun endgültig – so 98 Prozent der von Gartner befragten Marketingexperten. Und die Entwicklung geht weiter: 71 Prozent verfügen über ein Extrabudget für Innovationen, bereits etwa ein Drittel davon testet derzeit neue Technologien wie virtuelle Assistenten oder digitale Marketing Hubs. Für durchgängig leistungsfähige Strukturen gilt es allerdings, alle Maßnahmen an zentralen Leitlinien auszurichten:

Teamarbeit fördern: Vernetzte Teamstrukturen gehören laut einer Studie von McKinsey bei 73 Prozent der befragten Marketingverantwortlichen zu den zentralen Herausforderungen der nächsten ein bis drei Jahre.

Systemgrenzen und Datensilos auflösen: Die Vorteile moderner, plattformbasierter IT-Umgebungen auszuschöpfen ist laut einer Studie von der Boston Consulting Group (BCG) einer der vier zentralen Faktoren für Innovationsfähigkeit.

Komplexität reduzieren: Schnell in der Reaktion, schlank in Entwicklungsprozessen – dies sind zwei weitereFaktoren für Innovationsfähigkeit des BCG Reports. In der Praxis bedeutet dies auch, die Anzahl an Schnittstellen zu reduzieren.

Investitionsschutz gewährleisten: Industriestandards sichern Zukunftsfähigkeit, ansonsten wird die IT zur Kostenfalle und bremst das Marketing empfindlich aus.

Systematisch messen: Laut der CM-Entscheider-Studie 2015 messen nur 16 Prozent den Erfolg von Content Marketing. Eine Studie von Inverto zeigt, dass viele Unternehmen beim Einkauf von Marketingleistungen nur die Hälfte des Einsparpotentials realisieren, das sie erreichen können.

Zur Befragung von Gartner
Zur Studie von McKinsey
Zur Studie von Boston Consulting
Zur CM-Entscheider-Studie 2015
Zur Studie von Inverto